Angebote in:
Bald ist es soweit:
Kauf auf Rechnung möglich!**
Über 50 Jahre Erfahrung!
100 % Echtheit garantiert!
20 Tage Rückgaberecht!

Feinheit: Einblicke in das Innenleben einer Edelmetallmünze

Viele Edelmetall-Investoren, die zum ersten Mal in ihrem Leben eine Bullion-Münze zu Anlagezwecken kaufen, sind auf den ersten Blick verwirrt, wenn sie die Produktpalette eines gut sortierten Edelmetallhändlers begutachten und den Krügerrand entdecken - denn die bekannteste Anlagemünze der Welt hat einen Feingehalt von „nur“ 91,67 Prozent Gold. „Bekomme ich dann weniger Gold für mein Geld“, ist eine häufig geäußerte Frage bei Beratungsgesprächen. Und die Antwort mag zuerst überraschend klingen: „Nein!“ Ein Krügerrand enthält genau so viel Gold wie ein Maple Leaf oder ein Wiener Philharmoniker. Worin besteht also tatsächlich der Unterschied?

Grundsätzlich gilt in der Welt des Edelmetall-Investments: Je höher die Feinheit, desto besser. Nachdem in den Achtziger Jahren ein Standard von 999/1000 Teilen Gold etabliert wurde, werden moderne Anlagemünzen inzwischen mit der Feinheit „999.9“ geprägt. Und inzwischen gibt es sogar einen neuen Standard mit den Namen „Five Nine Fine“, der ursprünglich aus Kanada kommt. Alle genannten Zahlen bezeichnen den Anteil des reinen Edelmetalls am Gesamtgewicht eines Anlageprodukts. Dieser wird üblicherweise mit einer Promillezahl angegeben.

Eine hohe Reinheit spielt eine wichtige Rolle


Weil Edelmetalle zu Anlagezwecken geprägt werden, spielt eine hohe „Reinheit“ der Münzen eine wichtige Rolle. In anderen Bereichen wie beispielsweise der Schmuckverarbeitung sind auch niedrigere Feinheiten geläufig, beispielsweise 585er Gold. Der Anteil, der bis zu 1000 Teilen fehlt, wird mit anderen Metallen aufgefüllt, beispielsweise Silber oder Kupfer. Die Verbindung aus mehreren Metallen nennt man „Legierung“ - es kann also durchaus vorkommen, dass eine Edelmetallmünze zu Sammlerzwecken aus Gold und Silber oder Gold und Palladium besteht.

Noch vor hundert Jahren sah der Goldstandard jedoch noch anders aus: Die Kurantmünzen des 19. Jahrhunderts wiesen eine Feinheit von 900/1000 Teilen Gold auf. Hierbei handelte es sich um Handelsmünzen, welche bei größeren Geschäften und grenzüberschreitenden Transaktionen eingesetzt wurden. Während die breite Bevölkerung diese Goldmünze nur selten zu Gesicht bekam, wechselten sie im Gewerbe und in der Industrie häufig den Besitzer. Sie wurden oft in Säcken transportiert und mussten deshalb robust sein - Aus diesem Grund wurde den Goldmünzen ein Kupferanteil beigemischt, um die Kratzfestigkeit zu erhöhen.

Der Krügerrand — bis heute mit einem Kupferanteil geprägt!


Die Mischung aus Kupfer und Gold gehört heute nicht mehr zum Alltag bei modernen Edelmetall-Anlagemünzen - es gibt jedoch eine prominente Ausnahme: Ausgerechnet die wichtigste und bekannteste Goldmünze der Welt wird bis heute mit einem Kupferanteil geprägt: Der Krügerrand aus Südafrika unterscheidet sich von seinen Mitbewerbern durch einen leicht rötlichen Schein, welcher durch die Beimischung von Kupfer entsteht. Der Krügerrand besteht zu 91,67 Prozent aus Feingold - insgesamt enthält er jedoch, wie alle anderen Bullionmünzen, eine Feinunze Gold. Durch das Gemisch aus Gold und Kupfer ergibt sich lediglich ein höheres Raugewicht von 33,93 Gramm.

Der Fokus auf eine hohe Feinheit hat im Edelmetallhandel einen ganz praktischen Grund: Münzen oder andere Gegenstände mit einem niedrigen Goldgehalt müssten erst eingeschmolzen und die verschiedenen Metalle müssten erst aufwändig voneinander getrennt werden, um reines Gold zu gewinnen und dies weiterzuverarbeiten. Der Kupferanteil für eine höhere Stabilität ist zudem heutzutage nicht mehr nötig, weil Anlagemünzen üblicherweise in Kapseln oder Plastiktaschen aufbewahrt werden und nicht im Zahlungsverkehr zum Einsatz kommen. Der Kupferanteil im Krügerrand ist somit heutzutage in erster Linie ein Erkennungszeichen und Unterscheidungsmerkmal mit langer Tradition - Sie können also guten Gewissens die Investment-Legende aus Südafrika kaufen, auch wenn diese nicht aus „purem“ Gold besteht.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter kostenlos abonnieren
und 5 Euro Gutschein für Ihre nächste Bestellung erhalten!***
Ich möchte zukünftig über aktuelle Trends, Angebote und Gutscheine von Münzkurier per E-Mail informiert werden. Eine Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.
  • Wöchentlich aktuelle Informationen über unsere Neuheiten!
  • Besondere Vorteile (exklusive Rabatte) für Newsletter-Abonnenten!
  • Hinweise auf Gewinnspiele und Sonderaktionen!
  • 5 Euro Gutschein für Ihre nächste Bestellung!***