• Schnelligkeit?
    Bestellen Sie Online!
  • Bestellhotline!
    040 / 254 46 220
  • Bestellnummer vorhanden?
    Direktbestellung!
  • Über uns
  • Wissenswertes
  • Sicher einkaufen
  • Service-Center
  • Schriftgröße

    resizeText.pngHinweise zur Änderung der Text- und Seitengröße

    Um die Größe der Darstellung von unserer Seite zu beeinflussen, haben wir einen wichtigen Tipp für Sie:

    Sie können die Seite über die Tastatur ihres Computers vergrößern und verkleinern, in dem Sie die nebenstehenden Tastenkombinationen benutzen.

    Hinweis: Diese Tastenkombinationen funktionieren nicht nur hier, sondern auf allen Webseiten.
    Probieren Sie es aus!

Historische Münzen

 

Die Einführung des Euro im Jahr 2002 hat einen einmaligen Sammlerboom auslöst und vielen Menschen gezeigt, dass Münzensammeln ein aufregendes und spannendes Hobby ist, welches Generationen verbindet. Und viele Menschen, die in den vergangenen Jahren mit den modernen Euro-Prägungen begonnen haben, möchten jetzt ihre Sammlung ausbauen und auch historische Münzen in ihre Sammlung aufnehmen. Denn historische Münzen sind zeitgeschichtliche Dokumente und laden zum Nachdenken ein, wo die Geldstücke einmal eingesetzt wurden und was die Menschen erlebt haben, die mit ihnen gezahlt haben.

Historische Münzen

Numismatische Schätze stehen als Anlageprodukte hoch im Kurs, das Interesse an wertvollen Zeitdokumenten ist groß: Der steigende Goldpreis hat in den vergangenen Jahren für einen regelrechten Run auf die Numismatik - der Fachbegriff für die wissenschaftliche Beschäftigung mit Münzen – gesorgt, angeheizt wird der Wertzuwachs durch ein steigendes Interesse von Sammlern aus Asien. So werden vor allem historische Münzen und antike Münzen gekauft, auch Einsteiger interessieren sich für Münzen aus dem Kaiserreich oder Münzen aus den deutschen Königreichen. Denn königliche Münzen üben eine ganz andere Faszination aus als frische und hochmodern geprägte Euro-Münzen.

 

Aus aller Welt

Historische Münzen bieten eine breite Vielfalt an Themen. Das Gold und Silber Amerikas steht aktuell sehr stark im Trend, außerdem hat das Zarenreich Russland viele numismatische Freunde. Auch die Könige Frankreichs sind auf Münzen aus Gold und Silber sehr beliebt. Generell wird derzeit wegen des Edelmetallbooms vor allem historisches Gold und historisches Silber nachgefragt. Auch alle Münzen, auf denen Kaiser und Könige zu sehen sind, genießen bei Sammlern einen guten Ruf. Das Interesse reicht dabei weit zurück bis ins Römische Reich.

 

Seltene Schätze

Wer sich für historische Münzen interessiert, sollte in allererster Linie auf die Seltenheit der alten Münzen achten. Die Seltenheit ergibt sich vor allem aus der ursprünglichen Prägeauflage der Münze. Allerdings sind die nackten Zahlen bei historischen Münzen oft nicht wirklich aussagekräftig, da beispielsweise durch Kriegswirren oder gezielte Maßnahmen der Zentralbanken große Teile der Ursprungsauflage wieder eingezogen wurden. Daher müssen bei antiken Münzen die Auflagenzahlen in Relation zur Beliebtheit des jeweiligen Sammelgebietes gesetzt werden - denn die Auflage allein macht bei historischen Münzen noch keine Rarität aus. Viele Münzen aus dem Kaiserreich haben eine hohe Auflage, von denen jedoch ein Großteil eingeschmolzen wurde.

 

Sammelneulinge werden allerdings schnell entdecken, dass alte Münzen und historische Münzen nicht teuer sein müssen - denn diverse historische Münzen werden nah am Goldpreis gehandelt und praktisch wie Anlagemünzen eingesetzt. Sie werden von den meisten Banken und Edelmetallhändlern problemlos angekauft.