• Schnelligkeit?
    Bestellen Sie Online!
  • Bestellhotline!
    040 / 254 46 220
  • Bestellnummer vorhanden?
    Direktbestellung!
  • Über uns
  • Wissenswertes
  • Sicher einkaufen
  • Service-Center
  • Schriftgröße

    resizeText.pngHinweise zur Änderung der Text- und Seitengröße

    Um die Größe der Darstellung von unserer Seite zu beeinflussen, haben wir einen wichtigen Tipp für Sie:

    Sie können die Seite über die Tastatur ihres Computers vergrößern und verkleinern, in dem Sie die nebenstehenden Tastenkombinationen benutzen.

    Hinweis: Diese Tastenkombinationen funktionieren nicht nur hier, sondern auf allen Webseiten.
    Probieren Sie es aus!

Anlagemünzen

 

Goldmünzen und Goldbarren sind die Anlageform der Zukunft – dies lässt sich seit einigen Jahren überall in Deutschland beobachten. Wer dem Reiz des Goldes heute erliegt, hat es wesentlich leichter – Münzenhändler erweitern Ihr Sortiment um Goldbarren und Goldmünzen, Juweliere und Uhrmacher werben mit großflächigen Ankauf-Plakaten für Anlagemünzen und in den Einkaufsstraßen der Republik sind immer häufiger ganz neue Ankaufsbüros zu sehen, die sich ausschließlich dem Edelmetallhandel verschrieben haben. Auch heute könnte von einem „Goldrausch“ die Rede sein.

Anlagemünzen

Die andauernde Angst vor einer Griechenland-Pleite hat in Deutschland einen regelrechten Run auf Anlagemünzen und Barren ausgelöst, denn Geldsicherung wird großgeschrieben. Und Anlagemünzen sollen dabei helfen, nicht nur aus Gold, auch Silberbarren und Silbermünzen sind beliebt. Zudem entdecken Anleger verstärkt Platinmünzen sowie Palladiummünzen.

 

Goldanlage

Immer mehr Privatleute möchten inzwischen auf den Goldzug aufspringen, der seit nunmehr zehn Jahren immer kräftiger dampft: Gold ist vom April 2002 innerhalb von zehn Jahren von 11 auf über 41 Euro je Gramm gestiegen, der Wert der Anlagemünzen hat sich damit fast vervierfacht. Goldmünzen und Goldbarren sind also zum besten Mittel zur Geldsicherung geworden, Anlagemünzen sind längst mehr als ein Insidertipp, genauso wie Platinmünzen sowie  Palladiummünzen. Bei einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa gaben 34% der Bürger an, daß sie sich bei der Auswahl von fünf vorgegebenen Geldanlagen (Aktien, Anleihen, Festgeld, Fondsanteile und Gold) für das edle Metall entscheiden würden, weil sie vermuten, dass Goldbarren und Goldmünzen nach mindestens drei Jahren Laufzeit den meisten Gewinn bringen. Ähnlich beliebt sind Silberbarren und Silbermünzen.

 

Gründe für Gold

Die Gründe für das gestiegene Interesse an Münzen und Barren liegen im wahrsten Sinn des Wortes auf der Hand. Investiert wird in einen realen Wert, den der Anleger mit nach Hause nehmen kann und der sich, anders als Papiergeld, nicht künstlich vermehren läßt. Derzeit wird die weltweite Gesamtmenge auf „nur“ 163 000 Tonnen Gold geschätzt. Wissenschaftliche Berechnungen gehen davon aus, daß es 20 mal mehr Silber auf der Welt gibt. Und die chemische Herstellung von neuem Gold ist, auch wenn es Alchimisten seit Jahrtausenden versuchen, nicht möglich. Nicht zuletzt spielt auch die Angst vor einem Goldverbot eine Rolle beim Investment in physisches Edelmetall – von 1933 bis 1971 war der Goldbesitz in den USA ausschließlich in Form von Schmuck und Münzsammlungen gestattet – so mancher Barren verschwand damals unterm Kopfkissen. Und daneben sind auch Silberbarren und Silbermünzen längst nicht mehr nur Liebhaberprodukte für Sammler.