• Schnelligkeit?
    Bestellen Sie Online!
  • Bestellhotline!
    040 / 254 46 220
  • Bestellnummer vorhanden?
    Direktbestellung!
  • Über uns
  • Wissenswertes
  • Sicher einkaufen
  • Newsletter
  • Service-Center
  • Schriftgröße

    resizeText.pngHinweise zur Änderung der Text- und Seitengröße

    Um die Größe der Darstellung von unserer Seite zu beeinflussen, haben wir einen wichtigen Tipp für Sie:

    Sie können die Seite über die Tastatur ihres Computers vergrößern und verkleinern, in dem Sie die nebenstehenden Tastenkombinationen benutzen.

    Hinweis: Diese Tastenkombinationen funktionieren nicht nur hier, sondern auf allen Webseiten.
    Probieren Sie es aus!

Veröffentlicht am von

Die EU will die Ein- und Zwei-Cent-Münzen abschaffen

Jeder kennt sie, jeder hat sie und jeder benutzt sie, doch sind die Ein- und Zwei-Cent-Münzen überhaupt notwendig? Die Kosten der Herstellung der Münzen übersteigen jedenfalls den Nennwert. Deshalb denkt die EU-Kommission nun über die Abschaffung nach.

 

Die EU-Kommission stellt die Ein- und Zwei-Cent-Münzen im Euro-Währungsraum auf den Prüfstand. Die Abschaffung der kleinsten Münzeinheiten sei eine Option, schrieb die EU-Behörde in einem am Dienstag in Brüssel veröffentlichten Bericht.

Insgesamt haben die Euro-Staaten bisher 45,8 Milliarden Ein- und Zwei-Cent-Münzen in Umlauf gebracht. Doch die Kleingeldstücke sind ein Verlustgeschäft. Die Kosten für das Material, die Produktion und die Ausgabe seien höher als der Nennwert, sagt die EU-Kommission. Seit der Einführung des Euro-Bargelds im Jahr 2002 belaufe sich das Minus auf insgesamt rund 1,4 Milliarden Euro.

Währungskommissar Olli Rehn legte den Euro-Ländern deshalb vier Szenarien für eine Vergünstigung oder eine Abschaffung der Cent-Münzen zur weiteren Diskussion vor. Am Ende soll ein Gesetzesvorschlag stehen.

Zwei von der Kommission vorgeschlagene Szenarien sehen vor, die Kosten für die Cent-Münzen zu reduzieren, etwa durch eine andere Materialmischung oder ein effizienteres Prägungsverfahren. Für diese Option spricht aus Sicht der Kommission, dass ein Ende der Ein- und Zwei-Cent-Münzen bei vielen Menschen auf Unverständnis stoßen würde.

Das laut Kommission vernünftigere Szenario sieht die gänzliche Abschaffung vor. Dies solle entweder geschehen, indem innerhalb einer bestimmten Frist möglichst viele Cent-Münzen eingesammelt und sie dann als Zahlungsmittel verboten werden; oder aber, es würden einfach keine weiteren Münzen mehr herausgegeben. Dann würden die Ein- und Zwei-Cent mit der Zeit automatisch verschwinden. Erstens weil sie keinen praktischen Nutzen mehr hätten und zweitens weil die kleinen Münzen sowieso ständig verloren gingen.

 

Quelle: www.spiegel.de

Kommentare: 0
Mehr über: 1 Cent, 2 Cent, Centmünzen, Ein- Zwei-Cent-Münzen

Das Schreiben von Kommentaren ist nur für registrierte Benutzer möglich.
Anmelden und Kommentar schreiben Melden Sie sich jetzt an!