• Schnelligkeit?
    Bestellen Sie Online!
  • Bestellhotline!
    040 / 254 46 220
  • Bestellnummer vorhanden?
    Direktbestellung!
  • Über uns
  • Wissenswertes
  • Sicher einkaufen
  • Newsletter
  • Service-Center
  • Schriftgröße

    resizeText.pngHinweise zur Änderung der Text- und Seitengröße

    Um die Größe der Darstellung von unserer Seite zu beeinflussen, haben wir einen wichtigen Tipp für Sie:

    Sie können die Seite über die Tastatur ihres Computers vergrößern und verkleinern, in dem Sie die nebenstehenden Tastenkombinationen benutzen.

    Hinweis: Diese Tastenkombinationen funktionieren nicht nur hier, sondern auf allen Webseiten.
    Probieren Sie es aus!

Antike Goldmünzen

Antike Goldmünzen

 

Seit langem erfreuen sich Goldmünzen sowohl bei Sammlern als auch bei Anlagekäufern großer Beliebtheit. Besonders historische Münzen sind eine ideale Kombination für Beide, da sie sowohl einen historischen als auch einen Edelmetallwert besitzen. Schon in der Antike galt Gold als Symbol für Sicherheit und Wohlstand. Bereits 650 v. Chr. setzte Krösus, König der Lyder (einem Volk in Asien), seine Idee in die Tat um aus Gold Geld zu machen, in dem er erste Goldmünzen prägen ließ. Später machte er sie zum offiziellen Zahlungsmittel.

  • 1
  • 2

Follis „Maxentius“

Bestellnummer: 3009-579
Römisches Reich, ss+
109,00 €
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

2 Friedrichs d'or „Friedrich Wilhelm III.“

Bestellnummer: 3014-454
Königreich Preussen, 1840, vz
3.950,00 €
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

1/2 Friedrichs d'or „Friedrich II.“

Bestellnummer: 3014-259
Preussen, ss/vz
3.450,00 €
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Doppelfriedrichs d'or „Friedrich Wilhelm IV.“

Bestellnummer: 3014-258
Preussen, f. vz
3.870,00 €
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

2 Friedrichs d'or „Friedrich Wilhelm III.“

Bestellnummer: 3014-456
Königreich Preussen, 1811, ss
4.150,00 €
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Vereinskrone „Georg V.“

Bestellnummer: 3014-260
Hannover, vz
2.960,00 €
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Friedrichs d'or „Friedrich II.“

Bestellnummer: 3012-677
Königreich Preussen, ss
3.680,00 €
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

MAINZ, Goldgulden (1397-1419)

Bestellnummer: 3014-248
Mainz, ss
1.480,00 €
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Dukat „Franz Joseph I.“

Bestellnummer: 3012-013
Ungarn, f.vz/vz
1.230,00 €
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • 1
  • 2

Antike Goldmünzen

Nachdem Krösus die Goldmünzen als Zahlungsmittel eingeführt hatte, verbreiteten sich Diese rasch im griechischen Raum und den ganzen umliegenden Gebieten.

 

Gold als Schatz

Eigenschaften wie beliebig teilbar, gleichartig, weich oder nicht herstellbar machten Gold schon für die alten Griechen zu einem begehrten Metall für die Herstellung ihrer Münzen.  Dennoch wurden Umlaufmünzen der Antike seltener aus dem edlen Metall, sondern überwiegend aus Silber, Kupfer oder Bronze hergestellt. Dies macht die Goldmünzen der Antike zu einem besonderen Schatz in jeder Sammlung.

 

Gold lässt sich chemisch nicht herstellen. Diese Tatsache wird seit Jahrtausenden von Alchimisten versucht zu ändern. Die dadurch einzigartigen und oft nur in einer sehr geringen Auflage hergestellten Münzen wie beispielsweise der Solidus des Kaiser Heraclius aus dem byzantischen Reich( ca. 669 n. Chr.), machen antike Goldmünzen zu einer Königsdisziplin für Sammler.