• Schnelligkeit?
    Bestellen Sie Online!
  • Bestellhotline!
    040 / 254 46 220
  • Bestellnummer vorhanden?
    Direktbestellung!
  • Über uns
  • Wissenswertes
  • Sicher einkaufen
  • Service-Center
  • Schriftgröße

    resizeText.pngHinweise zur Änderung der Text- und Seitengröße

    Um die Größe der Darstellung von unserer Seite zu beeinflussen, haben wir einen wichtigen Tipp für Sie:

    Sie können die Seite über die Tastatur ihres Computers vergrößern und verkleinern, in dem Sie die nebenstehenden Tastenkombinationen benutzen.

    Hinweis: Diese Tastenkombinationen funktionieren nicht nur hier, sondern auf allen Webseiten.
    Probieren Sie es aus!

Friedrich

Friedrich

 

Er war die liberale Hoffnung in einer revisionistischen Zeit: Friedrich III. hätte als deutscher Kaiser wichtige Akzente setzen, doch eine Krebserkrankung fesselte den Monarchen ans Krankenbett. Als er 1888 den Thron bestieg, stand er nur 99 Tage an der Spitze des Staates. Sein Tod sorgte dafür, dass in diesem Jahr gleich drei Männer auf dem Kaiserthron saßen.

5 Mark „Friedrich I.“ (Jaeger 21)

Bestellnummer: 3001-322
Herzogtum Anhalt, ss/vz
Ausverkauft
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

5 Mark „Silberhochzeit Friedrich II. und Marie“ (Jaeger 25)

Bestellnummer: 3001-328
Herzogtum Anhalt, ss/vz
498,00 €
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

5 Mark „Friedrich I.“ (Jaeger 27)

Bestellnummer: 3001-331
Großherzogtum Baden, ss/vz
99,00 €
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • 16% sparen

5 Mark „Friedrich I.“ (Jaeger 29)

Bestellnummer: 3001-335
Ghzgt__Baden, ss/vz
statt 119,00 €
99,00 €
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • 20% sparen

2 Mark „Friedrich I.“ (Jaeger 19)

Bestellnummer: 3001-319
Hzgt__Anhalt, 1876, ss/vz
statt 499,00 €
395,00 €
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

5 Mark „Friedrich I. - Regierungsjubiläum“ (Jaeger 31)

Bestellnummer: 3001-339
Großherzogtum Baden, ss/vz
ab 299,00 €
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

5 Mark „Friedrich I.“ (Jaeger 33)

Bestellnummer: 3001-349
Großherzogtum Baden, ss/vz
89,00 €
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

2 Mark „Friedrich I.“ (Jaeger 20)

Bestellnummer: 3001-321
Hzgt__Anhalt, 1896, ss/vz
Ausverkauft
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

5 Mark „Goldene Hochzeit Friedrich I. und Luise“ (Jaeger 35)

Bestellnummer: 3001-357
Großherzogtum Baden, ss/vz
ab 299,00 €
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Friedrich

Trotz der sensationell kurzen Regierungszeit von Friedrich III. als König von Preußen und Deutschem Kaiser gab es sowohl Silbermünzen als auch Goldmünzen von Friedrich. Im Jahr 1888 war Friedrich auf Silbermünzen zu sehen, die Nennwerte von 2 und 5 Mark hatten und mit einer Auflage von nur 50.000 Stück (2 Mark) und 20.000 Stück (5 Mark) in Umlauf gebracht wurden, da schon damals der Tod des Kaisers zu befürchten war. Mit diesen niedrigen Auflagen sind die Silbermünzen von Friedrich seltene Sammlerstücke.

 

Preiswerte Goldmünzen von Friedrich III.

Ähnlich sieht es bei den Goldmünzen aus, die zu Ehren von Friedrich III. ausgegeben wurden. Die 10 Mark Goldmünzen von Friedrich hatten allerdings eine Auflage von fast einer Million Stück, die 20 Mark Goldmünzen von Friedrich wurden sogar in einer Auflage von über fünf Millionen Stück hergestellt. Sie sind daher mit einem leichten Aufschlag zum reinen Goldpreis zu haben und waren damals auch im Umlauf anzutreffen, selbst nach dem Tod von Friedrich hinaus.

 

Unvergessene Zeitzeugen der Geschichte

Die Kaiserreich Münzen von Friedrich III. sind eine historische Einmaligkeit - denn kürzer war kein deutscher Monarch auf dem Thron. Auch das Jahr 1888 stellt eine Besonderheit dar, es ging als das „Dreikaiserjahr“ in die Geschichte ein. Neben dem 99-Tage-Kaiser gab es zudem noch weitere Regenten, die „Friedrich“ hießen. Beispielsweise war Friedrich ein gängiger Name für die Großherzöge von Baden, sowohl Friedrich I. als auch Friedrich II. wurden auf Goldmünzen und Silbermünzen verewigt. Besonders begehrt ist aus dieser Zeit die Gedenkmünze zur Hochzeit von Friedrich I. und Luise. Zudem gab es zwei Herzoge von Anhalt, die den Namen „Friedrich“ trugen. Damit ist „Friedrich“ einer der am Weitesten verbreiteten Namen auf deutschen Münzen aus dem Kaiserreich.