• Schnelligkeit?
    Bestellen Sie Online!
  • Bestellhotline!
    040 / 254 46 220
  • Bestellnummer vorhanden?
    Direktbestellung!
  • Über uns
  • Wissenswertes
  • Sicher einkaufen
  • Service-Center
  • Schriftgröße

    resizeText.pngHinweise zur Änderung der Text- und Seitengröße

    Um die Größe der Darstellung von unserer Seite zu beeinflussen, haben wir einen wichtigen Tipp für Sie:

    Sie können die Seite über die Tastatur ihres Computers vergrößern und verkleinern, in dem Sie die nebenstehenden Tastenkombinationen benutzen.

    Hinweis: Diese Tastenkombinationen funktionieren nicht nur hier, sondern auf allen Webseiten.
    Probieren Sie es aus!

Albert

Albert

 

Bis heute genießt er in Sachsen einen guten Ruf als Friedenspolitiker und Unterstützer der Armen - König Albert legte einen Schwerpunkt seines Wirkens auf die Aussöhnung mit Preußen und die Erhaltung der bundesstaatlichen Ordnung im Deutschen Reich. Außerdem verbesserte er die Armenpflege. Viele Silbermünzen und Goldmünzen mit dem Bildnis von Albert sind zu attraktiven Preisen zu haben und auch für Einsteiger interessant.

  • 1
  • 2

2 Mark „Albert I.“ (Jaeger 121)

Bestellnummer: 3001-649
Kgr__Sachsen, ss/vz
98,00 €
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

2 Mark „Tod von Albert I.“ (Jaeger 127)

Bestellnummer: 3001-658
Königreich Sachsen, ss/vz
149,00 €
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

5 Mark „Albert I.“ (Jaeger 122)

Bestellnummer: 3001-651
Königreich Sachsen, ss/vz
99,00 €
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

5 Mark „Tod von Albert“ (Jaeger 128)

Bestellnummer: 3001-660
Königreich Sachsen, ss/vz
329,00 €
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

5 Mark „Albert - Großer Adler“ (Jaeger 125)

Bestellnummer: 3001-655
Kgr__Sachsen, ss/vz
99,00 €
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • 18% sparen

20 Mark „Sachsen Albert II.“ (Jaeger 264)

Bestellnummer: 3003-121
Kgr__Sachsen, ss/vz
statt 585,00 €
475,00 €
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Silber-Satz „Sachsenkönige“

Bestellnummer: 3004-862
Reichsmünzen, ss/vz
329,00 €
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • 34% sparen

2x20 Mark „Sachsen Albert + Georg“ J. 264 +266

Bestellnummer: 3009-191
Königreich Sachsen
statt 1.455,00 €
949,00 €
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

2 Mark „Albert“ (Jaeger 124)

Bestellnummer: 3001-653
Königreich Sachsen, ss/vz
99,00 €
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • 1
  • 2

Albert bestieg zwei Jahre nach der Gründung des Deutschen Kaiserreichs den Thron des Königreichs Sachsen. Nach zwei weiteren Jahren kamen erstmals Silbermünzen mit dem Bildnis von Albert in Umlauf - im Jahr 1875 kamen die Silbermünzen zu 5 Mark heraus. Nach einer weiteren Ausgabe im Jahr 1876 machte die sächsische Münzprägestätte eine längere Pause bei der Herstellung der 5 Mark Silbermünzen und gab erst wieder 1889 eine 5 Mark Münze mit dem Bildnis von Albert heraus. Dieser Jahrgang ist mit nur etwa 36.000 Exemplaren besonders selten, während von den zwei vorherigen Jahrgängen jeweils zwischen 500.000 und 600.000 Stück geprägt wurden.

 

Deutlich häufiger war Albert auf Silbermünzen zu 2 Mark anzutreffen, hier wurden zwischen 1876 und 1888 insgesamt sieben Jahrgänge in Umlauf gebracht - der erste Jahrgang 1876 ist mit etwa 1,6 Millionen Stück vergleichsweise günstig zu haben, während alle anderen Jahrgänge deutliche Sammleraufschläge erzielen. Eine besondere Ausgabe aus Sachsen zeigt ebenfalls den Kopf von Albert - eine Medaille aus dem Jahr 1889 mit einer thronenden Landesgöttin zur Feier des 800-jährigen Bestehens des Hauses Wettin, aus dem Albert stammte. Ab 1891 wurden die Silbermünzen zu 2 und 5 Mark mit dem Bildnis von Albert bis zu seinem Tod im Jahre 1902 fortgesetzt, die Auflagen liegen jeweils im sechsstelligen Bereich und sind somit für Sammler durchaus interessant. Noch seltener und begehrter sind die Silbermünzen zu 2 und 5 Mark auf den Tod von Albert, die neben dem Bildnis des Königs dessen Lebensdaten zeigen.

 

Neben diesen Stücken gibt es auch Goldmünzen mit dem Bildnis von Albert. Im Jahr 1877 gab Sachsen kleine 5 Mark Goldmünzen heraus, die beim Volk allerdings unbeliebt waren und kurz darauf wieder eingezogen wurden. Die regulären Goldmünzen zu 10 Mark wurden zwischen 1874 und 1888 geprägt und meist mit einem leichten Aufschlag auf den reinen Metallwert verkauft. Auch Goldmünzen zu 20 Mark waren im Umlauf, hier sind vor allem die Jahrgänge 1877 und 1878 selten und wertvoll.