• Schnelligkeit?
    Bestellen Sie Online!
  • Bestellhotline!
    040 / 254 46 220
  • Bestellnummer vorhanden?
    Direktbestellung!
  • Über uns
  • Wissenswertes
  • Sicher einkaufen
  • Newsletter
  • Service-Center
  • Schriftgröße

    resizeText.pngHinweise zur Änderung der Text- und Seitengröße

    Um die Größe der Darstellung von unserer Seite zu beeinflussen, haben wir einen wichtigen Tipp für Sie:

    Sie können die Seite über die Tastatur ihres Computers vergrößern und verkleinern, in dem Sie die nebenstehenden Tastenkombinationen benutzen.

    Hinweis: Diese Tastenkombinationen funktionieren nicht nur hier, sondern auf allen Webseiten.
    Probieren Sie es aus!

Typ

Typ

 

Die meisten Edelmetallanleger möchten ihre Schätze nicht in einem fremden Tresor lagern oder in abstrakte Finanzmarktprodukte anlegen, sondern "hartes" Metall mit nach Hause nehmen. Zu Anlagezwecken eignen sich hier besonders Goldmünzen, Goldbarren, Silbermünzen, Silberbarren sowie spezielle Anlagesätze.

Anlagetypen

Noch bis vor ein paar Jahren war die Wertanlage in Edelmetalle ein Spezialgebiet, auf dem sich vor allem wohlhabende Anleger getummelt haben. Inzwischen ist das Gold-Investment zum Volks-Investment geworden. Und weil Otto Normalverbraucher meist nicht über ein stattliches Vermögen verfügt, welches er in Goldbarren umtauschen kann, greift er bevorzugt zu Goldmünzen.

 

Goldbarren

Wer ganz groß in den Goldmarkt einsteigen will, kann zudem auf Goldbarren zurück greifen: Neben den klassischen Stückelungen zwischen einer Unze und einem Kilo  werden inzwischen auch sogenannte "Tafelbarren" als Goldbarren verkauft - diese Goldbarren bestehen meist aus einem Verbund von fünfzig Mini-Barren zu je einem Gramm, die über Sollbruchstellen voneinander getrennt werden könnten.

 

Silberinvestment

Doch es ist nicht alles Gold, was glänzt – zur Geldsicherung eignet sich auch Silber. Silber gilt als der „kleine Bruder“ von Gold, doch in den vergangenen Jahren hat das weiße Metall seinen großen Bruder immer wieder bei der Wertentwicklung überholt. Und Silbermünzen sind vor allem bei Otto Normalverbraucher beliebt, weil Silberanlagemünzen auch für den kleinen Geldbeutel erschwinglich sind.

 

Und wer sein Investment in Silber nicht mit hunderten kleinen Silbermünzen gestalten möchte, kann auf Silberbarren zu Anlagezwecken zurückgreifen. Hier sind die Verarbeitungskosten im Vergleich zu Silbermünzen proportional deutlich geringer, zudem sind Silberbarren zu Anlagezwecken auf der ganzen Welt anerkannt.

 

Anlagemünzen

Auch Anlagemünzen wie der Krügerrand haben durch niedrige Auflagen attraktive Wertzuwächse erfahren. Besonders begehrt sind dabei spezielle Anlagesätze. Sie vereinen alle Münzgrößen eines Jahrgangs in höchster Prägequalität und mit extrem niedrigen Auflagezahlen in einer edlen Holzschatulle – hier sind Wertzuwächse vorprogrammiert.