• Schnelligkeit?
    Bestellen Sie Online!
  • Bestellhotline!
    040 / 254 46 220
  • Bestellnummer vorhanden?
    Direktbestellung!
  • Über uns
  • Wissenswertes
  • Sicher einkaufen
  • Service-Center
  • Schriftgröße

    resizeText.pngHinweise zur Änderung der Text- und Seitengröße

    Um die Größe der Darstellung von unserer Seite zu beeinflussen, haben wir einen wichtigen Tipp für Sie:

    Sie können die Seite über die Tastatur ihres Computers vergrößern und verkleinern, in dem Sie die nebenstehenden Tastenkombinationen benutzen.

    Hinweis: Diese Tastenkombinationen funktionieren nicht nur hier, sondern auf allen Webseiten.
    Probieren Sie es aus!

Motiv

Motiv

 

Bei der Suche nach einem passenden Motiv haben Edelmetall-Anleger auf dem Markt der Bullionmünzen die Qual der Wahl – der Krügerrand aus Südafrika, dem Maple Leaf aus Kanada und dem Kangaroo aus Australien sind nur drei Beispiele aus einer langen Reihe von prächtigen und hochwertig produzierten Münzen, die sich besonders gut zum Investment in edle Metalle und zum Vermögensschutz eignen.

Motiv

Wer sein Geld in Gold anlegen möchte, hat längst die Qual der Wahl: Die älteste unter den sogenannten „Bullionmünzen“ ist der Krügerrand aus Südafrika, der seit 1967 geprägt wird. Auf der Vorderseite der Münze ist Paul Kruger zu sehen, die Rückseite ziert eine Springbock-Antilope, die ausschließlich im südlichen Afrika vorkommt. Seit 1980 gibt es den Krügerrand auch in kleineren Stückelungen zu einer halben, einer Viertel- und einer Zehntelunze.

 

Goldmotive

Der Erfolg des Krügerrand sorgte dafür, daß zum Ende der siebziger Jahre mehrere Münzprägestatten in aller Welt nachzogen und seitdem mit eigenen Goldunzen um die Gunst der Anleger buhlen. 1979 stellte Kanada mit dem Maple Leaf ein Anlageprodukt vor, das neben dem Krügerrand zur meistgekauften Goldunze wurde. Die Vorderseite der Münze ziert das Ahornblatt, das charakteristische Nationalsymbol Kanadas. Für die Anleger dürfte eine ganz besondere Edition des Maple Leaf allerdings ein Traum bleiben: Die auf fünf Stück begrenzte Ausgabe mit einem Gewicht von 100 Kilogramm und einem Nennwert von einer Million Kanadische Dollars.

 

Mit ähnlichen Superlativen kann auch die australische Perth Mint aufwarten. Seit Oktober 2011 ist eine Sonderedition der Anlagemünze Australian Gold Nugget mit einem Durchmesser von 80 cm und einem Gewicht von 1012 kg die größte Goldmünze der Welt. Mit dieser Sensationsmünze macht die Perth Mint seitdem auf ihr Bullionmünzen-Programm aufmerksam, das seit 1986 aufgebaut wurde. Heutzutage trägt der „Australian Gold Nugget“ seinen Namen allerdings zu Unrecht, denn seit 1989 ist auf den australischen Anlegermünzen ein Känguruh zu sehen. Aus diesem Grund tauchen die Münzen oft in Preislisten auch unter dem Namen „Australian Kangaroo“ auf.

 

Historischer Hintergrund

Wer zu amerikanischen Anlegermünzen greift, hält stets ein Stück US-Geschichte in der Hand. Auf der Vorderseite des American Eagle ist die Lady Liberty nach einem Entwurf von Augustus Saint-Gaudens zu sehen. Diese werden seit 1986 hergestellt und sind in Normal- sowie Spiegelglanzausführung zu haben. Besonders beliebt bei erfahrenen Anlegern ist ein weiteres Produkt der United States Mint, der American Buffalo.

 

Europas beliebteste Anlagemünze

Die wohl größte Erfolgsgeschichte auf dem Edelmetallmarkt kommt allerdings aus Europa: Der Wiener Philharmoniker der Münze Österreich ist die meistverkaufte Anlagemünze auf dem Kontinent und nicht nur in Europa, sondern in jüngerer Zeit auch verstärkt in Japan und Nordamerika beliebt.