• Schnelligkeit?
    Bestellen Sie Online!
  • Bestellhotline!
    040 / 254 46 220
  • Bestellnummer vorhanden?
    Direktbestellung!
  • Über uns
  • Wissenswertes
  • Sicher einkaufen
  • Newsletter
  • Service-Center
  • Schriftgröße

    resizeText.pngHinweise zur Änderung der Text- und Seitengröße

    Um die Größe der Darstellung von unserer Seite zu beeinflussen, haben wir einen wichtigen Tipp für Sie:

    Sie können die Seite über die Tastatur ihres Computers vergrößern und verkleinern, in dem Sie die nebenstehenden Tastenkombinationen benutzen.

    Hinweis: Diese Tastenkombinationen funktionieren nicht nur hier, sondern auf allen Webseiten.
    Probieren Sie es aus!

Platin

Platin

 

Es ist nicht alles Gold, was glänzt: In den vergangenen Jahren hatten Platin Anlagemünzen meist einen höheren Wert im Vergleich zum gelben Metall. Da mutet es geradezu kurios an, dass Platin in den spanischen Kolonien noch als Abfallprodukt beim Goldsuchen verstanden und in die Flüsse zurück geworfen wurde. Heute ist Platin ähnlich beliebt wie Gold und dem gelben Metall bei der Wertentwicklung dicht auf den Fersen.

100 Shilling „Platin-Elefant - 2017“ (1/10 Unze)

Bestellnummer: 3010-698
Somalia, 2017, PP
189,00 €
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • Neu

1.000 Shilling „15 Jahre Jubiläum Elefant - 2018“ (1 oz PT)

Bestellnummer: 3011-163
Somalia, 2018, st
1.120,00 €
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • Neu

10 Pfund „Britannia - 2018“ 1/10 oz Platin

Bestellnummer: 3011-487
Großbritannien, 2018, st
Ausverkauft
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • Neu

100 Euro „Philharmoniker - 2018“ (1 oz Platin)

Bestellnummer: 3011-189
Österreich, 2018, st
1.199,00 €
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • Neu

100 AUS-$ „Känguru“ Platin

Bestellnummer: 3010-811
Australien, 2018, st
950,00 €
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • Neu

100 Pfund „Britannia - 2018“ 1 oz Platin

Bestellnummer: 3011-488
Großbritannien, 2018, st
950,00 €
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Platin

Es gibt auch Belege für die Bedeutung des Metalls in früheren Zeiten, so wurde es in Grabkammern und bei Ausgrabungen am Nil in Form von Schmuckstücken gefunden, welche auf einen Entstehungszeitpunkt um 3000 v. Chr. datiert wurde. Heute sind Platin-Münzen und Platin-Barren aufgrund des weltweit knappen Vorkommens sowie der komplizierten Fördermethoden ein gefragter Rohstoff, der sich durch einen hohen Siedepunkt und eine leichte Verformbarkeit auszeichnet. Zudem verfügt Platin über eine sehr gute elektrische Leitfähigkeit sowie eine besondere Widerstandsfähigkeit gegenüber Luft und Säuren.

 

Platin nur ein Nebenprodukt?

Platin glänzt wie Silber und wurde daher beispielsweise bei der Entdeckung Amerikas von den Spaniern mit Silber verwechselt, als sie auf Maya-Skulpturen stießen. Platin gilt als sehr zähes, aber auch weiches Metall. Es ist schwerer als Gold und Silber und sehr korrosionsbeständig. Die Platinförderung teilen sich mit Südafrika, Russland, Kanada, den USA, Kolumbien und Simbabwe insgesamt sechs Staaten. Allerdings handelt es sich bei den meisten Platinfunden um Nebenprodukte bei der Förderung anderer Bodenschätze, in Reinform kommt Platin kaum noch vor.

 

Sehr wichtiger Werkstoff

Wie Palladium ist auch Platin ein bevorzugter Werkstoff für umweltfreundliche Technologien wie beispielsweise Fahrzeugkatalysatoren. Und hier liegt auch eine besondere Herausforderung für Anleger. Denn solange die Hälfte des weltweiten Angebots von der Auto-Industrie abgenommen wird, schlagen sich Konjunkturschwächen sofort im Platinpreis nieder. Und sobald ein Knick in der weltweiten Autoproduktion prognostiziert wird, rauscht der Preis für Platin-Münzen und Platin-Barren in den Keller.

 

Kein Ersatz für Palladium

Zudem unterscheidet sich Platin nicht allzu sehr von seinem kleinen Bruder, dem Palladium. So wurde in der Vergangenheit auch immer wieder befürchtet, dass bei einer Platinknappheit oder einem zu hohen Platinpreis das Palladium als Ersatzwerkstoff zum Einsatz kommen könnte. Lediglich in der Schmuckindustrie - die jedoch von ihrem Verbrauch eine untergeordnete Rolle spielt - ist an den Einsatz von Palladium für Ketten und Ringe der Luxusklasse nicht zu denken.