• Schnelligkeit?
    Bestellen Sie Online!
  • Bestellhotline!
    040 / 254 46 220
  • Bestellnummer vorhanden?
    Direktbestellung!
  • Über uns
  • Wissenswertes
  • Sicher einkaufen
  • Newsletter
  • Service-Center
  • Schriftgröße

    resizeText.pngHinweise zur Änderung der Text- und Seitengröße

    Um die Größe der Darstellung von unserer Seite zu beeinflussen, haben wir einen wichtigen Tipp für Sie:

    Sie können die Seite über die Tastatur ihres Computers vergrößern und verkleinern, in dem Sie die nebenstehenden Tastenkombinationen benutzen.

    Hinweis: Diese Tastenkombinationen funktionieren nicht nur hier, sondern auf allen Webseiten.
    Probieren Sie es aus!

250 Gramm

250 Gramm

 

Ab fünfstelligen Anlagebeträgen sind sie die beliebtesten Investmentprodukte: 250 Gramm Goldbarren bieten nicht nur ein optimales Preis-pro-Gramm-Verhältnis wegen der proportional niedrigen Herstellungskosten, sondern sind aufgrund ihrer Größe auch ein vergleichsweise unauffälliges Anlageprodukt, welches sich bequem in den eigenen vier Wänden verstecken lässt.

250 Gramm Goldbarren

Bestellnummer: 3010-693
Edelmetalle, bfr.
9.099,00 €
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

250 Gramm

Bullionmünzen und kleine Barren sind bei der Edelmetallanlage weit verbreitet – ab einem Gewicht von 250 Gramm kommen Anleger in die Königsklasse des Investments. Denn bei Gewichten ab 250 Gramm erzielen sie aufgrund der proportional besonders niedrigen Herstellungskosten einen besonders guten Preis pro Gramm Gold. Insbesondere bei Investmentbeträgen um 10.000 Euro ist der 250 Gramm Goldbarren ein beliebtes Anlageprodukt und viele Investoren bevorzugen im Vergleich zu vielen Unzenmünzen den 250 Gramm Goldbarren – nicht zuletzt, weil sich dieses Goldstück noch ziemlich unauffällig in den eigenen vier Wänden verstecken lässt.

Sichere Investments

250 Gramm Goldbarren sind fast ausschließlich in gegossener Form vorzufinden, anders als kleinere Barren, bei denen die Form durch eine Prägung erreicht wird. Der Guss des 250 Gramm Goldbarren ist vor allem an seinen deutlich gröberen Kanten und seiner rauen Oberfläche zu erkennen. Im Bereich der 250 Gramm Goldbarren gibt es gleich mehrere Hersteller wie das belgische Unternehmen Umicore, Degussa aus Deutschland oder Heraeus aus der Schweiz. Von einem Barrenkauf bei unbekannten Herstellern ist abzuraten. Denn auch auf dem Markt der 250 Gramm Goldbarren treiben sich Betrüger herum, die gefälschte oder ausgestopfte Barren verkaufen. Übrigens werden die klassischen Barrengrößen ab dem 250 Gramm Goldbarren mit einer Seriennummer versehen.

 

250 Gramm Silberbarren

Neben den 250 Gramm Goldbarren gibt es auch 250 Gramm Silberbarren. Hier sollten Anleger genauer hinsehen: Zwar bietet ein 250 Gramm Silberbarren die achtfache Menge Silber einer herkömmlichen Unze, allerdings fallen bei Silberbarren grundsätzlich 19 Prozent Mehrwertsteuer an. Und dieser hohe Aufschlag sorgt dafür, dass ein Gewinn mit dem Silberinvestment in weite Ferne rückt. Zwar eignen sich 250 Gramm Silberbarren auch zum Investment, vor allem wenn der Anleger sich nicht mit hunderten kleinen Münzen herumplagen möchte, allerdings werden Münzen grundsätzlich mit dem niedrigen Mehrwertsteuersatz von 7 Prozent belegt. Es empfiehlt sich also, lieber etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen und beispielsweise einen Münzbarren zu kaufen – diese Silberbarren gelten vor dem Gesetz als Münzen und kommen um den hohen Mehrwertsteuersatz von 19 Prozent herum.