• Schnelligkeit?
    Bestellen Sie Online!
  • Bestellhotline!
    040 / 254 46 220
  • Bestellnummer vorhanden?
    Direktbestellung!
  • Über uns
  • Wissenswertes
  • Sicher einkaufen
  • Service-Center
  • Schriftgröße

    resizeText.pngHinweise zur Änderung der Text- und Seitengröße

    Um die Größe der Darstellung von unserer Seite zu beeinflussen, haben wir einen wichtigen Tipp für Sie:

    Sie können die Seite über die Tastatur ihres Computers vergrößern und verkleinern, in dem Sie die nebenstehenden Tastenkombinationen benutzen.

    Hinweis: Diese Tastenkombinationen funktionieren nicht nur hier, sondern auf allen Webseiten.
    Probieren Sie es aus!

Sammelgebiete

Sammelgebiete

Zu den beliebtesten Sammelgebieten zählen die DM Gedenkmünzen, die BRD Kursmünzen sowie die DDR Kursmünzen und die Münzen aus dem Kaiserreich. Auch die übrigen historischen Münzen wie Taler, Münzen der Weimarer Republik und die Münzen aus dem Dritten Reich erfreuen sich großer Beliebtheit bei Sammlern.

Gedenkmünzen der BRD

Im Umlauf waren sie kaum zu finden, doch die 5 und 10 DM Gedenkmünzen aus Deutschland sind zu einem beliebten Sammelgebiet für Einsteiger geworden. Außerdem steigt der Wert durch den Edelmetallboom seit Jahren, nicht zuletzt nachdem auch ein Teil der Silbermünzen zur Euro-Einführung eingezogen und eingeschmolzen wurde.

 

Umlaufmünzen aus der BRD

Bereits seit 1964 bietet die Bundesrepublik Deutschland ihre Umlaufmünzen in feinster Erhaltung für Sammler an, die Spiegelglanzvariante von BRD Kursmünzensätzen gibt es seit 1964. Seit 1974 gibt es auch BRD Kursmünzensätze in Stempelglanz.

 

Gedenkmünzen der DDR

Die Gedenkmünzen der Deutschen Demokratischen Republik bieten ein Spiegelbild wichtiger Ereignisse und Personen während der Zeit der deutschen Teilung. Viele Prägungen haben geringe Auflagen und sind zu gesuchten Sammlerobjekten geworden, nicht nur für Münzfreunde aus den östlichen Bundesländern. Auch im Ausland sind die Münzen der DDR stark nachgefragt.

 

Das Deutsche Kaiserreich

Wer sich für das deutsche Kaiserreich als Sammelgebiet entscheidet, darf sich auf ein spannendes und lang anhaltendes Hobby freuen - denn das Kaiserreich hält neben den Münzen mit den deutschen Kaisern Wilhelm I, Friedrich III. sowie Wilhelm II. noch dutzende andere Motive parat - unter den Münzen aus dem Kaiserreich befinden sich auch die Münzen deutscher Königreiche sowie Münzen der Fürstentümer.

 

Münzen vor dem Kaiserreich

Für manche Sammler beginnt die Münzgeschichte erst im Jahr 1871 mit der Gründung des Kaiserreichs. Doch die einzelnen Gliedstaaten des Reichs gaben schon vor der Gründung des modernen Nationalstaats eigene Münzen heraus. Allerdings unterschieden sich die Währungen von Land zu Land, es gab Taler, Kronen und Gulden sowie viele Sonderprägungen.

 

Weimarer Republik

Mit dem Zusammenbruch des deutschen Kaiserreichs wurde nicht nur ein neuer Staat aus der Taufe gehoben, es wurden auch neue Münzen nötig. Die Münzgeschichte der Weimarer Republik begann allerdings mit finanzpolitischer Instabilität - um die massiven Reparationen bezahlen zu können, warf die Reichsbank die Notenpresse an. Die Folge: Inflation.